Psychotherapie

Wieso Psychotherapie?
Kinder und Jugendliche können beim Eintritt in neue Entwicklungsphasen in Schwierigkeiten und Krisen geraten, so z.B. beim Eintritt in den Kindergarten, die Schule oder in die Ausbildung.
Ebenso können neue Altersabschnitte, wie z.B. der Eintritt in die Pubertät, Probleme mit sich bringen. Auch veränderte Lebenssituationen, wie die Geburt eines Geschwisterkindes, Trennung der Eltern oder Arbeitsplatzverlust eines Elternteils, können das Gleichgewicht einer Familie erheblich beeinträchtigen.

Kinder und Jugendliche reagieren mitunter sehr heftig auf diese Belastungen. Dabei können auch Symptome und Auffälligkeiten entstehen, die sich nicht einfach „so herauswachsen“, sondern sich verfestigen und zur dauerhaften Belastung werden können. In solchen Situationen ist professionelle Unterstützung angeraten.

Eine rechtzeitig eingeleitete Psychotherapie hilft, Krisen zu überwinden, neue Lebenssituationen zu meistern, und die Symptome zu beheben.

ZAuberer_2

Mein Behandlungsangebot umfasst alle gängigen psychischen Erkrankungen des Kindes- und Jugendalters. Dazu gehören sowohl bekannte Störungsbilder wie Depressionen, ADHS oder verschiedene Ängste, aber auch seltenere Diagnosen, wie Mutismus, Ausscheidungsstörungen und Zwänge.

Außerdem habe ich eine Zulassung für Gruppentherapie.

Das Üben in der Kleingruppe kann insbesondere bei der Verbesserung der sozialen Kompetenzen hilfreich sein.

Weitere Informationen zum Thema Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen erhalten Sie bei der Psychotherapeutenkammer:
BPtK Elternratgeber

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen